Physiotherapie Langenfeld in Löbau




KONTAKT

Bahnhofstraße 19 - 02708 Löbau

Telefon: +49 3585 4671477

E-Mail: mail@langenfeld-physio.de



ÖFFNUNGSZEITEN

Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag
7:00 - 20:00 Uhr

Freitag
7:00 - 16:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Kassenleistungen / Manuelle Lymphdrainage

... ist eine Therapieform der Physikalischen Anwendungen; ihre Wirkungsweise ist breit gefächert. Sie dient vor allem als Ödem- und Entstauungstherapie geschwollener Körperregionen, wie Kopf, Körperstamm und Extremitäten, welche angeboren sein können bzw. nach Traumen oder Operationen entstehen können.

Durch kreisförmige Verschiebetechniken, welche mit leichtem Druck angewandt werden, wird Flüssigkeit aus dem Gewebe in das Lymphgefäßsystem verschoben. Die manuelle Lymphdrainage wirkt sich überwiegend auf den Haut- und und Unterhautbereich aus und soll keine Mehrdurchblutung, wie in der klassischen Massage, bewirken.

Indikationen sind sämtliche orthopädischen und traumatologischen Erkrankungen, die mit einer Schwellung einhergehen (Verrenkungen, Zerrungen, Verstauchungen, Muskelfaserrisse etc.). Auch bei Verbrennungen, Schleudertrauma, Morbus Sudeck und ähnlichen Krankheitsbildern wird die Manuelle Lymphdrainage angewendet.

Bei ausgeprägten lymphatischen Erkrankungen (Stauungen) wird diese Therapie mit Kompressionsverbänden, Haufpflege und spezieller Bewegungstherapie kombiniert und unter dem Begriff Komplexe Physikalische Entstauungstherapie (KPE) zusammengefasst.

In den 60er Jahren hat sich diese Therapie, welche von E. Vodder und Prof. Prof. h.c. Dr. M. Földi maßgeblich entwickelt wurde, etabliert und wird seitdem an deutschen Therapeutenschulen gelehrt.

Es wurde des Öfteren versucht, mit Geräten zur Lymphdrainage ähnliche Erfolge wie durch die manuelle Lymphdrainage zu erzielen, allerdings liegen derartige Geräte von der Effizienz her hinter einer manuellen Behandlung.